Retreat + Seminare

Meditations-Retreat bei den Baldegger Schwestern in Hertenstein, Weggis mit Loten Dahortsang 14-16. April 2017

Als Buddhist in einem christlichen Land weiss ich nicht recht, wie ich die Osternzeit verbringen soll. Ich spüre aber, dass es sich um eine ganz besondere Zeit für die innere Wandlung handelt. Deswegen bin ich zutiefst dankbar, diese zeit mit den Baldegger Schwestern in Hertenstein verbringen zu dürfen.

Das Leben im Jetzt – Glück im Augenblick finden


In der Lehre des Buddha gibt es nur eine Zeit in der Du wirklich leben kannst. Denn die Vergangenheit ist nur Erinnerung und die Zukunft nur Wünsche und Hoffnungen. Ein tibetischer Meister lehrte: Du stehst morgenfrüh unter der Dusche und fragst Dich selbst; Was hindert mich dran, dass ich nicht der glücklichste Mensch der Welt bin? Oft bist Du es selbst, deine Gedanken, die Dich daran hindern. Durch die Transformation unserer Gedanken und Gefühle entsteht in uns eine Wärme und eine Weisheit, die in der heutigen Zeit, wo Menschen nach körperlicher und emotionaler Veränderung suchen, von grossem Nutzen ist.


Tsa Lung Yoga

Tsa bedeutet Kanal, Nadi und Lung Wind, Prana. Tsalung ist die grundlegende Yoga Praxis im tantrischen Buddhismus und bildet sowohl Grundlage als auch Vertiefung des Heilyogas Lu Jong. Das Tsalung Yoga verbindet Körperbewegungen mit dem Anhalten des Atems. Im Zustand der Atem-Stille kann die Wirkung der übungen tiefer in den Feinstofflichen Körper, in die Nadis und Chakren eindringen. Durch Rhythmisierung und Aussetzung der Atmung wird Kontemplation, Samadhi und Erlangung der Weisheit, Prajna erleichtert.


Die Praxis des Mudra - Heilung in deinen Händen


Die Mudras sind geheime Handzeichen der Dakinis und Kraftvolle Yogapraxis mit den Fingern. Sie unterstützen die Wirkung der Mantras und setzten Zeichen für die Dinge, die nicht mit Worten ausdruckbar sind. Die Kanäle der Hände sind mit dem Gehirnchakra besonders verbunden. Die Enden der Nervenbahnen der Hände nehmen im Gehirn einen besonders grossen Bereich ein. Die Energie des ganzen Körpers, des Geistes und der Emotionen sind in jede Fingerkuppe, in den Fingergliedern und auch in der ganzen Hand angelegt.

Zeit: Fr.-Sa. 10-12, 15-17, 20-21 Uhr Son. 10-12, 14-16 Uhr Kurskosten: 80,- Sfr. pro Tag. Kursanmeldung lotendahortsang@gmail.com 079 3456125

Anmeldung Uebernachtung: Tel. 041 392 20 30 admin2@stellamatutina-bildungshaus.ch Vollpension pro Person/Nacht: Doppelzimmer: Sfr. 93.-- Einzelzimmer: Sfr. 127.—Es ist möglich für einen oder zwei Tage zu kommen. Ort: www.stellamatutina-bildungshaus.ch

 

 

Yoga Schweiz Weiterbildung: Tsa Lung Yoga für Lu Jong und Yogalehrende mit Loten Dahortsang 7.5, 2.7, 3.9, 29.10.2017

(auch ohne Kenntnis vom Lu Jong oder Yoga kann teilgenommen werden)

Tsa bedeutet Kanal,Nadi und Lung Wind,Prana.Tsalung ist die grundlegende Yoga Praxis im tantrischen Buddhismus und bildet sowohl Grundlage als auch Vertiefung des Heilyogas Lu Jong. Das Tsalung Yoga verbindet Körperbewegungen mit der Aussetzung des Atems. Im Zustand der Atem-Stille kann die Wirkung der übungen tiefer in den Feinstofflichen Körper; in den Nadis und Chakren eindringen. Durch Rhythmisierung und Aussetzung der Atmung wird Kontemplation, Samadhi und Erlangung der Weisheit, Prajna erleichtert.

Termin jeweils Sonntag: 7.5, 2.7, 3.9, 29.10.2017 jeweils 10h – 16.30 Uhr

Ort Institut für Yoga & Ayurveda, Landstr. 67, 8450 Andelfingen (Nähe Bahnhof, Parkplätze)

Kosten Aktiv-Mitglied Yoga Schweiz 630 Fr. Nichtmitglieder 680 Fr. mit jeweils tibetischem Mittagessen

Anmeldung gabriela.huber@hispeed.ch oder 079 276 50 20

Voraussetzung keine, für alle geeignet.

 

 

Meditations-Retreat in Wallis, Oberhalp Martigny mit Loten Dahortsang 10-11. Juni 2017

Die Achtsamkeitsmeditation in ihrem Ursprung erfahren

Die Achtsamkeit wird definiert als eine besondere Form der Aufmerksamkeitslenkung, die bewusst aber nicht wertend und auf das Erleben des aktuellen Augenblicks gerichtet ist. Eine leidschaffende Geisteshaltung zu erkennen und sich von ihr zu befreien ist erst dann möglich, wenn eine gewisse Fähigkeit zur distanzierten und offenen Betrachtung der eigenen Bewusstseinsinhalte im Hier und Jetzt vorhanden ist. Achtsamkeitsmeditation findet mehr und mehr Beachtung sowohl in der Behandlung von körperlichen oder psychischen Erkrankungen als auch im Bereich der Prävention und im Umgang mit Stress im privaten und beruflichen Leben.

Lu Jong – Körperübungen der Mönche in den Bergen

Diese Übungen werden von tibetischen Mönchen praktiziert, die zurückgezogen in den Bergen meditieren. Sie üben regelmäßig, um sich gesund zu erhalten. Diese Praxis schützt sie vor Krankheiten und heilt sie, wenn sie krank sind. Durch die sorgfältig ausgeführten Bewegungen werden die Meridiane im Körper stimuliert, dadurch fließen der Wind und die subtilen Energien harmonischer. Wenn der Wind und die subtilen Energien im Körper harmonisch fließen, sind Körper und Geist im Gleichgewicht.

Tibetische Heilmassage Kum Nye

Die Tibetische Heilmassage Kum Nye ist ein vollständiges Therapiesystem, welches auf dem uralten Wissen von den Druckpunkten, der Akupressur und den Meridianen basiert. Diese besondere Lehre wurde durch mündliche Überlieferungen weitergegeben, welche bis zu Padmasambhava (8. Jahrhundert) zurückgehen. Um die Wirkung der Lu Jong Übungen tiefergehend zu unterstützen lernen wir, durch Berührung und Druck auf gewisse Stellen des Körpers den Energiefluss und die Körperflüssigkeiten zu stimulieren.

Heilkraft der Hände

Tsalung – eine kraftvolle Technik der Energieheilung, die seit Generationen von Mystikern und Yogis in den Bergen weitergegeben wurde. Zunächst öffnen wir die Energiekanäle im Körper mit Mantras, Atem- und Körperübungen. Danach erzeugen wir durch spezielle Meditationen eine heilende Hitze in den Händen, die gezielt an die entsprechende stelle des eigenen Körpers und des anderen angewendet wird.  

Termin: 21-23.10.2016 Freitag vom 18.30 bis Sonntag 15.30 Uhr

Ort: Hotel Balance, 1922 Les Granges www.vegetarisches-hotel.ch 

Anmeldung und Info: romainebovier@gmail.com  www.romainebovier.ch www.yoga-soham.com

Voraussetzung: keine, für alle geeignet.

 

 

MEDITATIONS – RETREAT IN DAVOS 
EIN HEILWOCHENENDE MIT LOTEN DAHORTSANG 2-4. Juni 2017

Transzendentale Meditation

Das Sitzen in der Stille. Diese einfache Technik hat eine uralte Tradition in Tibet. Der Verstand wirft Fragen auf und wir erkennen, wie verstrickt wir in unseren Mustern und Gewohnheiten sind und welche Spannungen damit einhergehenden. Entspanne ungekünstelt in der ursprünglichen Weite. Wenn du deine Verkrampfung lockerst, wirst du ohne Zweifel befreit.

TsaLungYoga

TsabedeutetKanal,NadiundLungWind,Prana.Tsalungistdiegrundlegende Yoga Praxis im tantrischen Buddhismus und bildet sowohl Grundlage als auch Vertiefung des Heilyogas Lu Jong. Das Tsalung Yoga verbindet Körperbewegungen mit der Aussetzung des Atems. Im Zustand der Atem-Stille kann die Wirkung der übungen tiefer in den Feinstofflichen Körper; in den Nadis und Chakren eindringen. Durch Rhythmisierung und Aussetzung der Atmung wird Kontemplation, Samadhi und Erlangung der Weisheit, Prajna erleichtert.

Tummo - das innere mystische Feuer entfachen

Wir visualisieren im Zentralkanal Sushumna, vier Finger unterhalb des Bauchnabels, eine Flamme, die Hitze und Licht ausstrahlt. Es ist das Feuer der Dakinis, das Segen und Kraft aller Weisheitsgöttinnen der alten Überlieferung vereint. Das Tummo-Feuer lässt die Grenze unserer engen Individualität und unserer selbstgeschaffenen Welt sprengen. Es entfacht in uns die Wärme geistiger Ergriffenheit, die zur Flamme der Inspiration führt. Es lässt in uns eine natürliche Freude entstehen, die nicht aus der Erfüllung egoistischer Wünsche und Begehren, sondern aus einer dauerhaften Stille und einem Glücksgefühl entsteht – wie beim Anblick des sanften Lichts einer Kerze oder eines klaren Sternenhimmels.

Luzides Träumen und Bedeutung der Traumbilder

Tibetische Mystiker haben seit Urzeiten Meditationstechnicken entwickelt, um in der Nacht während des Schlafes unsere träume bewusst wahrzunehmen. Durch luzides Träumen können wir unsere verborgene „seelenbilder“ besser erkennen und eine intensive Bewusstseinsarbeit in der spirituellen Entwicklung leisten. Der Hauptzweck des Traumpraxis besteht darin, die Natur unseres Geistes zu erkennen.

Zeit: Fr.- Sa. 10 -12, 15 -17, 20 -21 Uhr / Son. 10 -12, 14 -16 Uhr

Loten Dahortsang in Tibet geboren. Seit 1982 im Klösterlichen www.Tibet-Institut.ch Rikon von den bedeutendsten Lehrern ausgebildet. Er lehrt Buddhismus und Meditation im Kloster Rikon und in buddhistischen Zentren in Europa. www.lotendahortsang.ch
Kurskosten: 80,- Sfr pro Tag.

Anmeldung Retreat:

Silvia Bergamin silvia_bergamin@hotmail.com 079 381 40 42 

Anmeldung Uebernachtung: Ruth Altermatt www.shima-davos.ch 081 410 12 00